Zu besuchen

Wasselonne quadratischen Turm

©Stéphane Spach

Im Mittelalter wurde auf einer Anhöhe ,zum Schutz der Stadt Wasselonne, eine Burg errichtet . Von dieser Burg sind heute nur das Eingangsportal mit dem dazugehörigen quadratischen Turm (damaliger Wohnsitz des Landvogts) , einzelne Teile der ursprünglichen Befestigungsmauer und ein runder Turm erhalten.Auf dem mit 2 runden Türmchen versehenen Eingangsportal wurde 1789 ein quadratischer Turm errichtet um den ursprüngliche zentral gelegenen und 1674 zerstörten Wachturm zu ersetzen. Der untere Teil des Turms diente einerseits dem Wächter als Wohnquartier und wurde andererseits zur Unterbringung von Gefangenen genutzt.Zum damaligen Verteidungsssystem zählten unzählige Schießscharten und Pechnasen . Eine Schießscharte oberhalb des Gewölbes des Eingangstors ist mit einem zylinderförmigen Quaderstein versperrt den man leicht verschieben konnte. Darunter ,auf der Fassade, prangten im allgemeinen die Wappen der Feudalherren die zur Zeit der Französischen Revolution ausgemeißelt wurden.Im quadratischen Turm befindet sich ein Uhrwerk aus dem Jahre 1881 und eine im Jahr 1818 angebrachte Glocke.Nur von Aussen besichtbar (Führungen möglich. Fragen SIe den Verkehrsamt min. 10 Tag vor dem Datum. 1,50 € pro Person)

Zusätzliche Informationen
  • Höhe : 220m
  • Entfernung zum nächsten Bahnhof (km) : 15
Teilen

Teilen Sie Ihre schönsten Erlebnisse im Elsass unter #visitalsace

Berechnen Sie ihre route
infos & réservations

Deine Nachricht wurde gesendet!

Weiter