Zu besuchen

Schloss von Froeschwiller

Die Familie Eckbrecht de Durckheim hatte seit dem 14. Jhd das Dorf Froeschwiller von dem Strassburger Bischof als Lehen bekommen. Dort besassen sie ein Schloss, das wir von zwei Zeichnungenaus von Straus-Durckheim, aus der 1. Hälfte des 19. Jahrhunderts, kennen. Dieses Schloss, direkt neben der Kirche hatte ein Hauptgebäude mit zwei seitlichen Türmen, sowie durch ein Seitentor zugängliche Nebengebäude. Dahinter liegt ein Garten sowie eine Parkanlage. Um 1850, wurde das Schloss von einem Cousin der Familie Durckheim-Montmartin, Ferdinand de Durckheim, damaliger Präfekt des Départements Haut-Rhin, übernommen und neu hergerichtet. So entstand eine grosse rechteckige Villa mit einem von Säulen getragenen Balkon. Sein Sohn,Albert, baute erneut und vergrösserte die Anlage im Jahr 1890: er beauftragte dafür den Architekten Gabriel von (?) Seidl, aus München.

Zusätzliche Informationen
  • Höhe : 237m
  • Entfernung zum nächsten Bahnhof (km) : 5
Kontaktieren Sie uns per E-Mail

Durch Ankreuzen dieses Kästchens ermächtige ich Alsace Destination Tourisme, meine Daten zu sammeln, um den Newsletter zu versenden, den ich abonnieren möchte. Ich habe erfahren, dass Alsace Destination Tourisme eine am Ende der Seite zugängliche Datenschutzrichtlinie implementiert hat und dass ich mich jederzeit über den Abmeldelink in jedem Newsletter abmelden kann.

Deine Nachricht wurde gesendet!

Weiter