Zu besuchen

Bollenberg - Geschichte und Legende

Bollenberg, Haut-Rhin, Alsace (Mairie d'Orschwihr)

Während der keltischen Zeit wurde das Datum der religiösen Feste nach dem Sonnenstand festgelegt. Der Bollenberg und die Sonne sind nämlich am 2. Februar in einer Reihe aufgestellt, dem Tag der Lichtmess und des keltischen Festes „Imbolc“. In der Folge kamen die Römer. Man fand später eine galloromanische Villa im Weinberg. Im 6. und 7. Jahrhundert wurde eine Kirche gebaut, die Sankt Martin geweiht wurde. Sie wurde von den Gemeinden von Bergholtz, Orschwihr, Soultzmatt, Westhalten, Rouffach, Pfaffenheim und Gundolsheim benutzt. Nach dem 12. Jahrhundert wurde diese Kirche von den Gemeinden verlassen und nur Orschwihr behielt sie als Pfarrkirche bis 1550. Sie wurde im Jahr 1838 niedergerissen.Oberhalb von Orschwihr liegt die Kapelle „Sainte-Croix“. Der Bollenberg ist auch als ehemaliger Treffpunkt der Hexen berühmt und wurde mehrmals in den Hexereiprozessen von Rouffach genannt. In der Nacht vom 14. auf dem 15. August ist die Kapelle „Sainte-Croix“, auch „Hexenkapelle“ genannt, durch das berühmte „Haxafir“ (Hexenfeuer) beleuchtet. Die jungen Leute von Orschwihr verbrennen die Hexe auf dem Scheiterhaufen. Der Ort ist auch mit zahllosen Legenden verbunden.

Zusätzliche Informationen
  • Höhe : 240m
  • Entfernung zum nächsten Bahnhof (km) : 7
  • Preise :
    • Erwachsenenpreis : 0€
  • Benötigtes Material : Wanderschuhe

Horaires et dates d'ouvertures susceptibles d'être modifiés en fonction des circonstances. Prenez vos précautions.

Teilen

Teilen Sie Ihre schönsten Erlebnisse im Elsass unter #visitalsace

Berechnen Sie ihre route
infos & réservations

Deine Nachricht wurde gesendet!

Weiter