Ballett: Kamuyot

Ohad Naharin Junges Ballett. Entwickelt für Batsheva – The Young Ensemble (2003). Inspiriert von Mamootot und Moshe von Ohad Naharin. Wiederaufnahme. Das Publikum nimmt auf Rängen Platz, die den improvisierten Bühnenraum in der Mitte einer Turnhalle von allen Seiten eingrenzen. Der Raum kommt ohne Bühnenbild, Vorhang und dem gewohnten Dekorum der Theaterräume aus. Der schrille Pfiff einer Trillerpfeife ertönt und die Show beginnt. Außer Rand und Band stürzen vierzehn rebellische junge Tänzer·innen von allen Seiten auf die Bühne, Schottenröckchen über zerrissenen Strumpfhosen für die Frauen, Hosen im Karomuster für die Männer. Kurz zuvor saßen einige von ihnen noch inkognito mitten unter den Zuschauer·innen. Figuren und Stile wechseln mit der gleichen ausgelassenen Energie zu ebenso vielfältigen Musikauszügen – psychedelischer Pop aus Japan, Serien-Soundtracks, Reggae und eine Sonate von Beethoven. Es ist eine Ode an die Jugend, in der Tänzer·innen und Publikum ihre Freude teilen. Mit der von ihm entwickelten Bewegungssprache und Trainingsmethode, die er in Anlehnung an das Brabbeln von Babys „Gaga“ taufte, ist Ohad Naharin nicht mehr aus dem zeitgenössischen Tanz wegzudenken. Kamuyot kreierte er 2003 für die jungen Tänzer·innen des Ensembles Batsheva als gemeinsame künstlerische Erfahrung von Tänzer·innen und Zuschauer·innen, die von den zu wahren „Gaga“-Anhänger·innen avancierten Künstler·innen des Balletts der OnR weitergeführt wird. Vorstellung mit eingetragen Musiken. Spieldauer : 50 Minuten ohne Pause. Altersempfehlung : Ab 6 Jahren.

Zusätzliche Informationen
  • Preise : Von 6 bis 13 €
  • Type d'évènement, exposition : Spektakel
  • Lieu/Départ de la manifestation : Gymnase de la Caserne Drouot

Kontaktieren Sie uns per E-Mail

Deine Nachricht wurde gesendet!

Weiter