Zu besuchen

Der Park Villa Burrus garten

Der Park der Villa Burrus umfasst eine Gesamtfläche von 3,4 ha und beherbergt seit seiner Gründung einen bemerkenswerten Baumbestand: Amerikanische Roteichen, Linden, Ahornbäume, Zedern, Eschen und herrliche Purpurbuchen. Zusätzliche Baumarten wurden später hinzugefügt: Tulpenbaum, Ginkgo, Mammutbaum, Maulbeere, Seidenbaum… Der Park wird heute von dem Verwaltungsverband und den freiwilligen Helfern des Vereins « Un Jardin Passionnément « gepflegt. Der Verein hat seit 2003 mehrere Themengärten angelegt: ein naturnahes Unterholz, einen Heil- und Kräutergarten, einen kunstvoll gestalteten Gemüsegarten, einen Lehrteich, eine Laube mit 230 Rosen und einen ganz besonderen Patchwork-Garten, der sich aus 18 bepflanzten Staudenbeeten zusammensetzt, die nach den Regeln des Goldenen Schnitts gestaltet wurden. Jedes bepflanzte Quadrat symbolisiert ein aus der Patchwork-Tradition entliehenes Motiv. Diese besondere Kunst hat sich aus der Gemeinschaft der Amish entwickelt, die Ende des 17. Jahrhunderts in Sainte Marie aux Mines ihren Ursprung nahm. Ein wunderschönes altes Gewächshaus, ein künstliches Wasserbecken, eine renovierte Gartenlaube und weitere Nebengebäude führen den Besucher und tragen zu der Harmonie bei, die diese einmalige Grünanlage zu einem Ort der Ruhe und Entspannung werden lässt. 2013 hat der Verein im Rahmen einer partizipativen Baustelle « Physalis » geschaffen, eine imposante Weidenstruktur, die innerhalb von 3 Wochen und mit der Unterstützung von 250 freiwilligen Helfern realisiert werden konnte.

  • Tiere erlaubt : ja
Zusätzliche Informationen
  • Nächster Bahnhof : 20 km de Sélestat
  • Preise :
    • Erwachsenenpreis : 0€
Ebenfalls interessant
Teilen

Teilen Sie Ihre schönsten Erlebnisse im Elsass unter #visitalsace

Berechnen Sie ihre route
infos & réservations

Votre message à bien été envoyé !

Suivant